Monikas Ort 6: Maria

Die wöchentliche Zusammenkunft fand am nächsten Morgen um neun Uhr statt. Montag war offiziell der freie Tag der Mädchen – eine Zeit zum Ausruhen und Entspannen nach einem vielleicht zermürbenden Wochenende. Monica nutzte das Whiteboard, um Termine für die Woche zu skizzieren und wer was mit wem machte. All dies fand um den langen Frühstückstisch … Weiterlesen

Monicas Ort 5: Trish

in dem ich in dieser Nacht übernachtet habe. Es gab einen guten Film im Fernsehen, aber es schien, als hätten mich die Strapazen des Tages eingeholt und ich bin früh ausgeschieden. Ich hatte beschlossen, dem Haus fernzubleiben, um Monica Zeit zu geben, alles aus ihrem System herauszubekommen. Ich war mir immer noch nicht sicher, wie … Weiterlesen

Monicas Ort 4: Christina

Teil 1 Obwohl es ein Samstag war, fiel es mir schwer, auszuschlafen. Es regnete in Strömen, aber ich hatte trotzdem dieses schöne Gefühl, das sich einstellt, wenn man weiß, dass man nirgendwo hingehen muss. Der Gang zum Tor, um das Papier abzuholen, war angenehm unter dem Regenschirm, der Geruch von nassem Laub fast überwältigend, aber … Weiterlesen

Monicas Ort 2 Probezeit

Zweites Kapitel: Probezeit Als ich aufwachte, brannte das Licht, und meine Kleider lagen zu einem ordentlichen Haufen neben mir zusammengefaltet. Ich war furchtbar durstig, und nachdem ich mich schnell angezogen hatte, drückte ich gegen die Tür und spürte, wie sie sanft aufschwankte.  In dem kahlen Korridor war niemand zu sehen. Ich ging zur Treppe und … Weiterlesen

Monicas Ort 1

Erstes Kapitel: Die Initiation Monica und ich waren zusammen in der Grundschule gewesen, hatten uns aber seitdem nicht mehr gesehen. Es war vielleicht 15 Jahre her, dass wir beide getrennte Wege gegangen waren, um verschiedene Gymnasien zu besuchen. Während ich die örtliche staatliche Schule besucht hatte, war Monica – wie ich später herausfand – auf … Weiterlesen

Black Angel

Wenn Max auch nur annähernd geahnt hätte, auf was er sich hier eingelassen hatte, so wäre er mit seinem Einverständnis „alles“ mitzumachen sicher nicht so leichtfertig gewesen. Es war sicher nicht leicht, sich jemandem völlig hinzugeben, den man erst wenige Male getroffen und deren Gesicht man noch nie gesehen hatte, aber auf eine nicht zu … Weiterlesen

Hörig

Warum mache ich so was? Ich stand in Straps vor dem Spiegel. Eben hatte ich die Strumpfhose ausgezogen und mir die schwarzen Straps und den durchsichtigen schwarzen Schritttanga angezogen. Dazu hatte ich cremefarbene Strümpfe ohne Naht angezogen. Ich wollte gerade wieder den Strapsgürtel aufhaken und die Strumpfhose anziehen, als ich Ernst-Georg, meinen Mann rufen hörte.„Gabi, … Weiterlesen

Teresa, der lange Weg der Unterwerfung (Kapitel 23)

Kapitel 22 Janina und Ira spielen ein Spiel… „Heute Nachmittag“, erklärte Ira, „spielen wir ein kleines Spiel. Gut, die Sklavinnen spielen, wir sehen zu.“ „Was für ein Spiel meinst du?“ Die beiden Sklavinnen waren soeben dabei, die Reste des Mittagessens abzuräumen. „Es nennt sich ‚Jag den Dildo’“, erwiderte Ira mit einem Grinsen. „Was? Meinst du … Weiterlesen

Teresa, der lange Weg der Unterwerfung (Kapitel 20-21)

Kapitel 21 Teresa wird wieder einmal bestraft… Janina und Ira saßen noch am frühen Nachmittag am Frühstückstisch und genossen die Zeit, die sie miteinander hatten. Es gab so vieles zu besprechen, so viele Ideen, so viele Begehrlichkeiten. Während sie frühstückten und sich unterhielten, ließen sie sich von Kirsten und Teresa bedienen. Nun standen die beiden … Weiterlesen